09.01.2019

sehenswertes Bremen


Teil 7: Das Viertel – Kulturmeile, Alternativshopping, Gastro… und Paradies für Nachteulen

Liebe Munte-Besucher und Bremen-Entdecker,

wir wünschen Ihnen eine guten Start ins neue Jahr!
Auch in 2019 berichten wir über Sehenswertes in Bremen. Heute wollen wir Ihnen das „Viertel“ näher vorstellen und verraten wie immer einige interessante Ausflugstipps.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Ihre Familie Pauls und das gesamte Team

Eingang zum Bremer Viertel - Hotel Munte am Stadtwald - Ringhotel

Wer es bunt und lebendig mag, der sollte das von den Bremern liebevoll genannte „Viertel“ besuchen. Gemeint ist damit der Straßenzug vom Ostertorsteinweg (Ostertor) bis zur Sielwallkreuzungund der daran anschließende, hintere Teil „Steintor“ in der Straße „Vor dem Steintor“.

Das „Viertel“ liegt nur wenige Gehminuten von der Bremer City entfernt und ist wohl die bunteste und vielseitigste Sehenswürdigkeit in unserer schönen Stadt.
Das kulinarische Angebot reicht von gemütlichen Cafés und internationalen Restaurants über außergewöhnliche Bars und Kneipen sowie kleine Imbisse an der Straßenecke.
Daneben findet man auch zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte sowie Feinkost- und Lebensmittelläden. Abgerundet wird das Ganze durch kleine, idyllische Wochenmärkte auf dem Ulrichsplatz (Ostertor) oder dem Ziegenmarkt (Steintor).

Ganz besonders wichtig zu erwähnen ist aber nicht nur die Vielfalt sondern auch die Individualität: die wird im Viertel nämlich großgeschrieben – und das nicht nur in Sachen Mode, die größtenteils im Ostertor zu finden ist.

Kunsthalle Bremen

Aber auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Bevor man nämlich von der Altstadt in das Viertel eintaucht, passiert man zuerst noch die Kulturmeile Bremens. Diese liegt zwischen dem Wall und dem Goetheplatz und verbindet die Bremer Altstadt mit dem Viertel. Hier sind einige kulturelle Attraktionen zu finden, von denen hier nur einige kurz genannt werden sollen.

Die Kunsthalle bietet ihren Besuchern verschiedene Meisterwerke aus über 600 Jahren Kunstgeschichte. In einer aktuellen Ausstellung können Sie noch bis zum 24.02.2019 Kunstwerke des Dichters Hans Christian Andersen betrachten.

Einen weiteren Besuch wert ist auch das Gerhard-Marcks-Haus. Das Museum für moderne und zeitgenössische Bildhauerei beherbergt heute den überwiegenden Teil des Nachlasses des Bildhauers und Grafikers Gerhard Marcks – eine ganz bekannte Statue dieses Mannes kennen Sie sicher schon. Die Bremer Stadtmusikanten!

Theater Bremen

Zum Ende der Kulturmeile trifft man auf das Theater am Goetheplatz. Dieses gehört mit den Spielstätten Kleines Haus, Moks und Brauhauskeller zum Theater Bremen und umfasst vier Sparten: Schauspiel, Oper, Tanz sowie das Kinder- und Jugendtheater. Den Spielplan vom Theater am Goetheplatz finden Sie hier.

Mehr Kultur finden Kunstinteressierte auch über das gesamte Viertel verteilt in zahlreichen Ateliers und Kunsthandwerkgeschäften.

Ein ganz besonderes Highlight ist zudem der Kolonialwarenladen Holtdorf direkt am Ostertorsteinweg (Ostertor). In Bremens letzten Tante Emma Laden findet man allerlei Leckereien über zahlreiche Schublädchen und Regal verteilt – definitiv einen Besuch wert!

Osterdeich mit Blick auf das Weserstadion

Ein weiterer Tipp: ein schöner Spaziergang am Osterdeich entlang der Weser, mit garantiertem Blick auf das Weserstadion. Hier findet im Sommer übrigens auch das beliebte Open Air Kultur- und Musikfestival Breminale(03.07. - 07.07.2019)  statt. Wer Lust auf tolle Konzerte, Programme sowie bunt gemischte Snack- und Souvenirbüdchen hat ist hier genau richtig!

Sielwallkreuzung

Aber nicht nur für das Tagesprogramm hat das Viertel etwas zu bieten. Das echte Viertel zeigt sich erst zu später Stunde. In den kultigen Kneipen und Bars wird die Nacht zum Tag gemacht – und das in einer ganz individuellen Atmosphäre und ohne Sperrstunde.

Direkt an der Sielwallkreuzung wartet schon die erste Station für alle Bierliebhaber: Im Kiosk „que pasa amigos store & more“ kann man sich mit einer riesigen Auswahl an verschiedenen Biersorten eindecken.

Nur einen Katzensprung entfernt, kann man es sich im „Wohnzimmer“ gemütlich machen. Denn hier genießt man seinen Cocktail auf kuscheligen, wild durcheinander gewürfelten Sofas und Sesseln. An warmen Sommertagen kann man aber auch schön draußen an der Straße sitzen und das bunte Treiben rundherum beobachten.

Wer mal wieder Fernweh hat, kann auch einen Ausflug in die Bar „Urlaub“ machen. Dort können Sie in einer urigen Atmosphäre eine kleine Zeitreise machen und sich von den Weltkarten an der Wand für Ihren nächsten Trip inspirieren lassen.
Ein Ausflug der anderen Art ist sicherlich die Capri Bar. Denn in dieser Bar betreten Sie ein nahezu abenteuerliches Terrain, da man hier seine Cocktails in einer Höhle schlürfen kann.

Viertel Bremen

Egal wofür Sie sich entscheiden, im Viertel ist für jeden was dabei!

Sind Sie nach diesem Bericht auf den Geschmack gekommen das kunterbunte Treiben selbst zu erleben?
Dann beachten Sie noch eines: Durch das Viertel bewegt man sich lieber zu Fuß, per Rad oder per Bahn. Denn die Parkplatzsuche im Viertel hat sich schon so manches Mal als wahre Herausforderung erwiesen. Mehr Spaß macht’s daher ohne Auto.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Ihre Familie Pauls und das gesamte Team

Hotel Munte